globe.jpg

SeelriderSeite 3 ab 08.2006 bis 12.2006

Home 
Snowrider 
Bilderauswahl 
Seelrider 
Forum 
links 
 

 

[Spielregeln][Termine][TestandRide Seelrider][Trails][Seelrider-News]

Siehe auch......hier klicken

 

Hier die News vom Seelrider :

 

 

First Nightride

 

im Herbst 2006

 

18.11.2006

 

Nach einer längeren Pause habe ich heute meine erste Nightriderunde gedreht. Es ging ca. 17:15 Uhr von Seelscheid los, über Neunkirchen, Ingersau, Winterscheid, Drachenschanze, Siegtal, Kotzberg, Niderhalbberg, Weg X, Brölertrail, Bröl, Heisterschoß/Happerchloß, Wahnbachtal, Steinbruch Lohmar, Franzhäuschen, HCM-Pfad, Birk und zurück nach Seelscheid.

Ingesamt 51 km, Schnitt 14,85 Km/h, 3:25 h.

Ich bin eigentlich nach dem warmen Tag am 16.11 davon ausgegangen, das die Wege und Singletrails einigermaßen abgetrocknet sind, zumindest nicht so durchweicht sind. Leider war es überhaupt nicht so. Es hat wohl heute Nachmittag noch ein gutes Stück geregnet, denn die Wege waren sehr durchweicht und oft schwer und rutschig.

Natürlich verstärkt die Dunkelheit noch dieses Empfinden. Selbst mit meiner "Lupine" Beleuchtung waren die Trails durch die vielen Blätter schwer zu lesen. Die Drachschanze war hier ein gutes Beispiel. Am Kotzberg war das letzte kurze Stück auf dem Rasenweg am Zaun entlang so durchnässt und glatt, das es nur zu Fuß ging und selbst so wurden die paar Meter eine Herausforderung. Der HCM war recht ordentlich zu fahren, die kurze Senke mit Einfahrt über die nassen Wurzeln und Laub war auch noch ganz akzeptabel. Man muss sich halt erst wieder an die Situation mit knapper Sicht, Laub und Nässe gewöhnen.

Meine körperliche Verfassung war recht bescheiden, Pulswerte jenseits von "Gut und Böse". Die Beine und der Körper fühlten sich an wie ein nasser Lappen, aber der Wille im Kopf war frisch und fit.

Und wenn man wieder zu Hause ankommt, bleibt ein gutes Gefühl. Denn Nightride gerade auf den scmalen Trails bleibt immer auch ein kleines Stück Abenteuer in dieser erlebnisarmen Zeit.

Ride hard, ride free and save the trees.

 

Sonntagsrunde zum HCM-Pfad

 

+

 

Rund(e) mit Hund+

 

29.10.2006

 

Tour zum HCM_Pfad mit Dirk und Jörg

und eine Rund(e) mit Hund.

(mehr Bilder....)

 

 

Bonny in ihrem Element

 

"Hoch und runter im Naafbachtal"

 

 

Daniel im gelben Tri....,nein auf dem gelben Bike.

22.10.2006

 

Sonntagsrunde durch das Naafbachtal.

 

Mit dabei waren: Franzi, Daniel, Joerg und Werner.

Wetter war schön, Wege zumeist trocken, Strecke abwechslungsreich und eine richtig gute Gruppe.

 

 

Franzi im Downhill                                              Jörg im Vorbeiflug

 5. MAXC Trail in Balduinstein

(Rennen rund um die Schaumburg)

3. Platz

11.10.2006

 

Nachtrag zum 5. MAXC Trail 2006 in Balduinstein.

Ich bin in meiner Altersgruppe auf den 3. Platz gefahren.  Es haben nicht viele Fahrer durchgehalten, deshalb auch die gute Platzierung. Leider fehlen bei den Ergebnissen noch die Trailwertungen und die damit verbundenen Zeitkorrekturen.

 

 

 

07.10.2006

 

Teilnahme 5. MAXC Trail 2006 in Balduinstein. Das Rennen bestand aus 6 Runden mit insgesamt 40 km und 1200 hm. In den Trailsektionen gab es bei Fehlern Zeitstrafen. Die Sektoren gingen über kleine Drops, enge Kehren und Wasserübergänge mit steilen Gegenanstiegen.

Fazit : Endlich keine Rennradstrecke für Rollerprofis sondern eine würdige Mountainbikestrecke, mit recht schönen Trailsektionen, die vielleicht noch etwas schwieriger hätten sein können (es fehlten steile Abfahrten und Auffahrten mit Hindernissen z.B. Baumstämme oder so, mit Steh bzw. Versetzen von VR und Hinterrad). Die Sektionen hatten für mich etwas zu viel Wasser und Böschungsränder). Durch die starken Regenfälle in den letzten Tagen war die Strecke an einigen Stellen sehr schmierig, hier besonders ein schneller Abschnitt am Ende einer Runde mit Erosionsrillen und Schlammstellen.

Ich vermute die technisch schwierige Strecke und die nassen und tiefen Bodenbedingungen, konnten nur die echten Profis der Region locken. Hobbyfahrer waren wohl eher weniger dabei. Auf meine alten Tage wurde ich so mal richtig abgeledert. Die Mitfahrer waren richtig schnell, ob sie auch in die technischen Passagen eine gute Figur machten ????.

Einige Teilnehmer wurden aus dem Rennen genommen oder haben aufgegeben, so blieb für mich nur der einsame Kampf. Gefühlsmäßig war ich nicht so langsam unterwegs, aber die anderen waren heute einfach schneller.

Und das mir bekannte Phänomen der letzten Jahre, nach sportfreien Tagen mit weniger Schlaf: Der Puls lag im gesamten Rennen wieder extrem hoch. Für niedrigere Pulswerte und bessere Leistung brauche ich in den letzten Tage vor einer langen Tour oder Rennen längere Trainingseinheiten. So ging es mir auch wieder beim letzten Aufenthalt in den Alpen. Ab den 3. Tag und Tour geht es einfacher und schneller.

 

Ich lasse aber nicht nach und gebe weiter Gas auf den Trails.

 

 

Blick auf das Salzachtal (Schwarzach)

 

 

Blick auf die wolkenverhangene Bischofsmütze und dem Dachsteinmassiv.

04.10.2006

 

Bin wieder aus den geliebten Bergen zurück. Jetzt kann meinetwegen der Winter ohne Herbst sofort beginnen. Ich freue mich schon auf den Schnee, Ski und den Snowrides.

 

In den letzten Tagen konnte ich endlich den neuen Mountainbikepark in Wagrain antesten. Die Strecken sind sehr flüssig und sind durch die vorhandenen "Chickenways" und die Wahl der Geschwindigkeit eigentlich für alle fahrbar.

Es bestehen noch Probleme im mittleren Teil mit Flächen, die nicht ausreichend entwässert werden konnten. Nach Auskunft der Parkbetreiber wird im nächsten Jahr die Streckführung an den betroffenen Stellen geändert und verbessert.

Der obere Teil geht durch viele Anlieger mit Sprüngen (Tables), kurzen Brückenübergängen. Im unteren Teil kann man zwischen Varianten wählen: Nordshore, Singletrail, Drops, Sprünge und Step up and Down Passagen. In meinen Augen ist der Park ideal um seine Technik (die typische Bikeparktechnik) zu verbessern. Auch wenn bisher nur eine Strecke fertiggestellt ist, so ist der Kurs gleichermaßen für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Die Streckenbauer haben in meinen Augen einen guten Job gemacht.

Ich bin gespannt auf die 2. Baustufe im Jahr 2007 (bis Bergstation). Ich werde sicherlich die Strecken im nächsten Jahr häufig abreiten und meinen Technik verbessern.

 

Am Montag habe ich dann nochmals eine neue Tour zum Roßbrand (Radstadt) probiert. Der gewählte Aufstieg war im oberen Teil leider nur zu Fuß möglich. Die gesamte Tagestour lag bei: 4:30 h Fahrzeit, 70 km, ca. 1600 hm. Die Abfahrt war interessant, aber leider kein Highlight für die Zukunft.

Die Wetterverhältnisse in den Tagen waren trocken und föhnig. Es fehlten die klaren Sichtbedingungen die man einfach für schöne Fotos braucht.

 

(mehr Bilder und ein Video....)

 

 

Auch wenn die Bilder unscharf sind, die haben etwas

oder vielleicht doch nicht auch.....sch...egal ???

23.09.2006

 

Heute habe ich zusammen mit Jörg und Michael eine MTB-Tour über Singletrails (Naafbachtal, HCM-Pfad), befestigte Wege und Straßen abgerollt.

Michael und Jörg hatten beide ihre persönlichen Handikaps die sie sauber überspielten.

Der Jörg fährt mit einer defekten HR Scheibenbremse (neue Magura Julie !!! ). Der Bremshebel läßt sich langsam bis zum Lenker ziehen (auch nach Pumpversuchen !!! ???).

Und Michael ist tapfer mit Straßenbereifung auf den Trails unterwegs ???.

Hut ab, und einen schönen Gruß an die Helden auf den MTBs.

Denkt aber immer daran: Nur die Reifen sollen den Boden berühren, sonst kann das "MTBiken"  zu schmerzhaften Nebenwirkungen führen.

In diesem Sinne:

Hat Spass gemacht mit euch

 

(mehr Bilder zur Tour...)

 

 

 

Vertical ist beautiful

03.09.2006

 

Am 02.09.2006 zusammen mit Thomas und Jörg und Jens eine Tour mit kleinen Fahrtechnikübungen absolviert.

Das Wetter hat mitgespielt und der Untergrund war meist trocken. Die Tour ging von Seelscheid über Neunkirchen (Parkplatz für Balanceübungen) weiter zur Drachenschanzenabfahrt, Steinbruch Lohmar und später zum HCM-Pfad.

 

Get out and ride

 

(mehr Bilder...)

 

Fusselhirn reitet mit und auf dem "Flow"

 

Siebengebirge im Hintergrund

20.08.2006

 

Trainingsrunde mit kurzen Regenschauern.

Große Runde Neunkirchen - Winterscheid - Drachenschanze

- Heisterschoss - Wahnbachtalsperre.

Neue Trailabfahrt von der Drachenschanze ausprobiert.

 

Mein Hinterreifen ( Conti Diesel 2.5 ) zeigt mal wieder bei feuchten Bodenverhältnissen eine schlechte Haftung.

 

Come on and ride

 

 

 

Ergebnisse vom

 

24 Stunden Rennen in Duisburg

 

Landschaftspark Nord

 

12.-13.08.2006

 

liegen jetzt vor.

15.08.2006 

 

Heute sind die Ergebnisse vom 24 h Rennen in Duisburg online. HighLifeCruiser Team 1 erzielte mit 65 Runden den Platz 62 (von insgesamt 142 Teams) und HLC-Team 2 mit der selben Rundenzahl von 65 ein Platz dahinter auf Platz 63.

 

Wir sind alle stramm gefahren ohne dabei den Spass und die Freude zu vernachlässigen. Bei den 8er Teams wären wir mit unserer Rundenzahl immerhin auf Platz 14 (insgesamt 45 8er Teams) gekommen.

 

Ich würde wenn es möglich ist und sich die Gelegenheit bietet mit dieser Truppe jederzeit wieder an den Start gehen.

 

Have fun and ride

 

 24 Stunden Rennen in Duisburg

 

Landschaftspark Nord

 

12.-13.08.2006

14.08.2006

 

An diesem Wochenende habe ich im HighLifeCruiser Teams 2

(4 er Team) das 24 Stunden Rennen in Duisburg abgespult.

 

Der Kurs ging kreuz und quer durch den Landschaftpark, und vorbei an alten Industrieruinen. Eine Runde hatte etwa 7,7 km und ca. 70 hm (zwei kurze Hügel). An vielen Stellen mussten man aus langsamer Fahrt oder aus dem Stand (zwei Treppen durften nicht gefahren werden) wieder antreten, was gerade für mich mit meinemn Bike (Scotts Octane mit DH Drahtreifen, ca. 18 kg) recht schwer war.

Fahrtechnisch waren auf diesem Kurs keine Herrausforderungen zu bewältigen. Das mir solche Strecken eigentlich nicht so richtig liegen, wußte ich schon bei der Anmeldung zu diesem Rennen. Hier sind austrainierte Radfahrer gefragt, die zur Formausbildung oft nur das Rennrad nehmen.

Meine Philosophie vom MTB liegen doch eher auf harten, steilen und technisch schwierigen Trails in den Bergen. Hier sind Fahrtechnik zusammen mit Kondition und Kraft gefordert.

Die Stimmung unten den HighLifeCruisern war richtig nett. Mit diesen Leuten würde ich jeder Zeit wieder eine Team bilden.

Danke und einen schönen Gruss an das HLC Team.

 

Lasst es rollen.

 

 

Sommer 2006

 

 Wolken am Himmel war das Bild des Urlaubes ?

 

Gipfelkreuz Roßbrand Radstadt (danach kam der Regen)

07.08.2006

 

Familienurlaub in Wagrain (siehe dazu auch "News"...)

Bin nur ab und zu mit dem MTB gefahren. Die interessanteste Tour war von Wagrain zum Roßbrand (Radstadt). Eine lange Tour mit wieder schönen Singletrails und eine Tour die gut zu verlängern bzw. abzuwandeln ist.

Die erste Woche war warm mit Wolken (leider auch Gewitter mit viel Regen). Danach wurde es deutlich kälter und es gab viel Regen.

Highlight war die Besteigung vom Hochkönig mit den Kindern .

Der Bikepark in Wagrain war noch nicht freigegeben. Einige Passagen konnte ich mir anschauen. Die Strecke scheint viel Flow zu haben, es gibt viele Anlieger und Tables. Der Untergrund war noch sehr weich und viele Bereiche der Strecke wirken noch unvollständig oder unfertig. Die Eröffnung findet in einer Woche (12./13.08 2 Strecken) statt. Mann wird sehen ? (weitere Bilder von den MTB Touren hier...)

 

  Good time

 

 

  

 ... Weitere Erlebnisse folgen .....

 

"Wer später bremst, fährt länger"

 Siehe auch Snowrider-News (Ski)... ...hier klicken

Siehe zu Seelrider auch...

 

[Home][Snowrider][Bilderauswahl][Seelrider][Forum][links]

Copyright 2005 - 2007 Planet-Weinberger.de. Impressum Alle Rechte vorbehalten.