globe.jpg

SeelriderSeite 7 ab 01.2009

Home 
Snowrider 
Bilderauswahl 
Seelrider 
Forum 
links 
 

 

[Spielregeln][Termine][TestandRide Seelrider][Trails][Seelrider-News]

Siehe auch......hier klicken

 

Hier die News vom Seelrider :

 

 

 

 "Start in das Jahr 2010"

01.01.2010

 

 

05.01.2010

 

Die Vielzahl der Beschneiungsanlagen konnten die fehlenden Schnee vor Weihnachten auf den Abfahrten gut ausgleichen. Der natürliche Schnee kam dann im neuen Jahr reichlich und verbesserten die Bedingungen deutlich. Die Temperaturen stimmten dann auch für Variantenabfahrten, die für mich wie Enduro/Freeride auf dem Bike erst die richtige Freude bereiten.

 

 

An drei Abenden fand ich auch die Zeit und Lust für "Bike on snow" Touren. Bei Temperaturen von - 12 bis -16 C° machten die Biketouren auch wieder richtig Laune. Das MTBike bleibt trocken und sauber und Spass ist garantiert.

 

 "Start Skisaison"

Welcome on snow 20.12.2009

19/20.12.2009

 

Start in die Skisaison 2009-2010.

Die Schneeverhältnisse waren auf den Abfahrten dank Schneekanonen sehr gut. Die allgemeinen Schneehöhen lagen bei 65 cm in den Gipfellagen und etwa 15 cm im Tal.

Viele Beschneiungsanlagen liefen bei den frostigen Temperaturen von ca. -12 C° und verbesserten weiter die Verhältnisse auf den Abfahrten, um für die Weihnachtszeit vorbereitet zu sein und eine gute Grundlage für die Saison zu schaffen.

Frau Holle sollte aber auch noch einen Beitrag leisten, damit ich auch im Back Country neue Spuren ziehen kann.

Jetzt bitte weiter Temperaturen im deutlichen Minusbereich, dann kann es los gehen mit "Bike and Snow".

Auch in Seelscheid waren am 19/20.12 die Bedingungen zum "Snowbiken" richtig gut.

 

 

 

Jubiläumsausflug

 

08.05.2010

  

25 Jahre Seelrider

  

Motto:

 

 "Vom Hardtail zum Fully"

 

Anfang 90er Jahre am Farrenpoint mit meinem

CrMo Stahlbike Marin Team MTB

Ort:  Bad Feilnbach/Brannenburg im LK Rosenheiml

08.11.2009

 

Ein 1/4 Jahrhundert auf dem MTB ist ein guter Grund eine Jubiläumstour zu organisieren. Ich würde mich freuen, wenn Freunde und Bekannte teilnehmen. Das Motto der Tour wird lauten: "Vom Hardtail zum Fully" und soll etwas an die Anfänge des ATB bzw. MTB erinnern.

Wer noch ein MTB und Bikekleidung aus den 80er und 90er Jahren sein eigen nennt sollte nochmal zu diesem alten Kram greifen. Es könnte so recht bunt und ungewöhnlich werden. Natürlich sind auch moderne MTBs und Bekleidung willkommen. Selbstverständlich fährt jeder Teilnehmer ausdrücklich auf eigenes Risiko. Siehe dazu auch die "Seelrider Spielregeln".

Der Termin steht auch auf "MTB News" Fahrgemeinschaften: http://www.mtb-news.de/lmb/termine.php

    

80er Jahre Seelrider mit Jeanshose und Baumwollshirt.

 

 

"25 Jahre Thomas on MTB"

 

traffic_ussign18.gif

 

Ich bleib dabei

 

 

Gestern: Stolz auf dem Gipfel mit meinem ersten MTB

 

 

 

Ooooohne Helm ??, wie blöd war das denn?

 

"Im Sommer auf der Schipiste".

04.10.2009

 

Mitte 2010 sind es bereits 25 Jahre auf dem MTB. Begonnen hat es mit einem GIANT Escaper aus einem CrMo Rahmen ohne Federgabel und Dämpfer. Der Lenker war breit und die Bremshebel fett wie an einem Moped. Die Bremsleistung war wohl besser als bei den bis dahin gefahrenen Fahrradbremsen, aber weit entfernt von den heute verwendeten Scheibenbremsen.

Vom ersten Tag an ging es wenn möglich auf die Trials und Pfade in den Bergen. Die Bergwanderer waren interessiert und staunten, oft begleitet mit gut gemeinten Ratschlägen, wie: "Wie kommen sie denn jetzt wieder zurück, hier kann man doch nicht mit einem Fahrrad hinunter fahren".

In den ersten Jahren gab es eigentlich nur positive Begegnungen mit dem Fußvolk. Es ist wie mit vielen Dingen im Leben, wenn es Einzelne sind ist es o.k., wenn es mehr wird gar Gruppen und Rudel kommt es unweigerlich zu Konflikten.

In den 90er Jahren gab es in den Medien dann zunehmend unqualifizierte Kommentare. Es wurden Umweltschäden durch MTBs am Schreibtisch konstruiert oder Unfälle zwischen wilden Mountainbiken und Erholungssuchenden ohne echte Fakten beschworen.

Ich glaube es war  die tiefe Sorge der 3/4 Hosen- und Karohemdträgern sich irgendwann die Wege mit den Drahteseln teilen zu müssen. Nach dem Motto: "Die wilden jungen Leute mit den Fahrrädern stören mich als Erholungssuchender und was ich mir selber nicht traue, sollen gefälligst auch andere unterlassen.

Leider ist bei vielen MTB Gegnern die Ignoranz und Intoleranz weiter der Motor für das Handeln.

Im neuen Jahrhundert ist die Generation die Verantwortung übernommen hat, mit dem MTB aufgewachsen und versucht jetzt die sicherlich vorhandenen Konflikte und Fragen pragmatischer zu behandeln. Es gibt heute Bike Parks und ausgewiesene MTB Routen und auch Verhaltensregeln von Verbänden oder MTB Gruppen.

Die Rules sollten alle MTBer verinnerlichen, um weiter auf den Wege und Pfade geduldet zu werden.

(siehe Seelrider Spielregeln)

 

Ride on

 

Heute: Frühjahr 2009

 

"MTB-Days mit Thomas & Thomas"

 

 

Thomas und Thomas am Gipfel

 

 

 

Thomas und Thomas vor einer Leinwand ?!?

18.09.2009                                 

 

Eigentlich hatten wir eine sehr extreme BigMountain Hochgebirgstour geplant. Doch Verbote und Vorschriften bewogen uns vor dem Einstieg in das Massiv abzubrechen. Wir wollten keine Strafen riskieren oder schlechte Vorbilder für den MTBSport sein. Es bleibt zudem recht zweifelhaft, ob wir überhaupt den Gipfel erreicht hätten. Wir machten dafür eine "Hikingtour" und waren auch nach dieser Art der Fortbewegung recht müde.

In den Tagen rollten wir so einige technische MTBtouren ab und schredderten im Bikepark Wagrain. Ich zeigte Thomas die Freeridestrecke mit den vielen Sprüngen und kleinen Drops um später bei etwas besserem Licht ein paar Fotos zu schießen.

Es gab in der Woche weder größere Verletzungen noch technische Probleme an den Bikes.

Für mich waren es wieder wertvolle Tage in den Bergen, die ich noch lange in Erinnerung halten werde.

 

Do the "ride" thing.

(hier klicken für weitere Bilder)

 

"Familien-/Bikeurlaub Gardasee Torbole "

 

 

 Carolin auf der Tremalzo Abfahrt

 

 

 

20.07.2009

 

Aus "Biken" und "Strand" bestand der Sommerurlaub in diesem Jahr.

Auf mein neues MTB, ein VOTEC FR musste ich leider verzichten. Die Fa. VOTEC konnte den bereits vor Wochen gesetzten Fixtermin für die Fertigstellung/Abholung 03.07.2009 nicht einhalten. Der Kauf wurde daraufhin von mir storniert.

Am Gardasee fanden sich auch ein paar Highlifecruiser Thomas (fusselhirn) und Jörg (Dart) und Anja ein. Andere HLCer waren bereits vor den Schulferien am Gardasee. Es war wie so oft, ich unternahm wie in den 90er Jahren am Gardasee so manche Tour im Alleingang. Ich versuchte mich wieder an Klassikern aus dem Moser Bike Guide, wie  "Passo Rocchetta" mit Abfahrt über Sentiero 117 nach Limone (Solo) und "Bocca di Tovo" (mit Dart und Anja), "Sentiero della pace" (Dart, Flo, Fusselhirn ), Dosso dei Roveri" (Solo).

 Blick vom Dosso dei Roverie, Richtung Riva, Torbole

 

Natürlich sollte auch wieder eine Abenteuertour nach meinem Slogan "Der Weg ist das Erlebnis" mit dabei sein.  

Der "1. Versuch" (Solo) scheiterte leider durch starke Gewitter und Regen, nachdem ich schon gut voran gekommen war.

Der "2. Versuch" (Solo) klappte dann. Die Tour war eine Verlängerung und Variante der Moser Tour "Corne della Marogna" (Solo). Es ging von Torbole- Gardesana Orientale am Seeufer- Limone- Tremosine- Vesio- Molkerei (Alpe del Garda)- Via S. Michele- Se 218 La Cocca-Cima- Bocchetta di Nansesa- Bocco di Fobia- Valle di Fobia- Passa Nota- Tremalzo- Rif.Garda, Rif. Gardibaldi- Se 419 Bochet de Caset- Malaga Giu- 419 Pian di Pur- Ledrosee- Ponale Riva- Torbole) Diese Abenteuertour hatte neben reichlich Höhenmetern, viele anspruchsvolle Trails nahe am Abgrund.

 

 La Cocca-Cima- immer an der Wand lang 

  

Weitere Touren waren noch "Capanna Grassi" (mit Anja, Dart, und Michael) und das "Valle Piana" (Solo) ab Torbole über Passa Rocchetta, mit schwieriger Abfahrt im oberen Teil des Se. 120 mit Absturzgefahr. Zum Abschluss machten wir noch eine schöne "Bikeshuttletour vom Tremalzo" (Carolin, Anja, Flo und Dart).

 

Die Wetterbedingungen in den zwei Woche waren recht wechselhaft. Die sommerlichen Temperaturen blieben aber stets beständig. Meine Kondition und die Kraft war ausreichend. Meine Routine und Vorsicht auf dem MTB brachte mich ohne Sturz und Verletzungen durch die Tage am Gardasee.

 

(hier klicken für weitere Bilder)

 

"Die Berge rufen, Seelrider kommt..."

 

 

15.06.2009

 

Auch wenn es nur 3,5 Tage waren: Zwei Reifen, eine Kurbel, Vortrieb mit Hilfe der Beine und schöne Blicke auf die Bergkulisse, viel mehr brauche ich auch nach 24 Jahre MTBiken nicht.

Ich bin natürlich in den Jahren reifer geworden, leider wird aber die Fahrtechnik immer wackliger. Es fehlt mir heute an Selbstbewußtsein und Schnellkraft für schwierige Schlüsselstellen.

Ich verkomme von einem "Adventure", "Freeride" Biker langsam zu einem "ollen" Tourenbiker.

Bevor dem Leser noch Tränen aus Mitleid in die Augen steigt, hör ich jetzt lieber auf.

 

"Ride with fun"

 

Verkauf KONA COILER:

 

 

Gabel:             Rock Shox Pike 426 U-Turn 140mm

                       (2007 und Service 2008)

Dämpfer:        FOX Vanilla R mit Pro Pedal

Steuersatz:     FSA The Pig (2007)

Vorbau:          Korski Kona Original

Lenker:          Syntace Vector (2006)

Sattel:            SDG Kona Original

Griffe:           ODI Schraubgriffe

Bremsen:        VR Hayes El camino 203 (2007)

Bremsen:        HR Shimano SLX 203 (2009)

Naben VR:     Funn (2007)

Naben HR:     Funn (2008)

Felge VR:        Sun single track (2007)

Felge HR:       Sun S-type (2008)

Schaltwerk:    XT Shadow (2008)

Umwerfer:     Shimano Deore

Kurbeln:         XT (2008)

Kette:            XT (2008)

Zahnkranz:    XT 11-34 (2008)

Pedale:           ohne

Rahmen:        18"

 

 

Kona coiler Modell 2004

 

28.05.2009

 

Ich verkaufe mein Kona Coiler Rahmengröße 18" Modelljahr 2004. Das MTB ist ein Enduro/Freerider mit etwa 130 mm Federweg hinten und 140 mm vorne.

Die serienmäßige MZ Drop off habe ich im Jahr 2007 gegen eine RS Pike tauscht.

Auch die Scheibenbremsen, ursprünglich einfache Hayes habe ich gegen Hochwertige getauscht.

 

Der serienmäßige Laufradsatz wurde komplett gegen einen deutlich hochwertigeren Satz im Jahr 2007/2008 erneuert. Auch der Lenker oder auch die Griffe sind in den letzten Jahren gegen hochwertigere Teile getauscht worden.

Das Kona Coiler ist ein typisches Kona Bike: robust, steif und ein vollwertiges Enduro. Das Coiler war für mich ein treuer Begleiter auf Touren und ein guter Kompromiss für Up- und Downhills.

Die Verschleißteile wurden Mitte 2008 erneuert.

Da ich noch andere MTBs benutze, wurde das Coiler auch nicht übermässig eingesetzt.

Das Kona zeigt weder Spiel im Steuerlager, noch in den Gelenken. Der Dämpfer ist genauso wie die Federgabel voll funktionsfähig.

Das Gewicht liegt je nach Bereifung zwischen 15,5 und 17 kg.

Meine VK-Preis für das Kona Coiler ist 850 €.

 

Bei Interesse, bitte per Email Seelrider@bikeandsnow.net melden.

 

 

 

 "Ende der Wintersaison 2009"

11.04.2009

16.04.2009

 

Die Ski können in den Keller und das MTB wird wieder bereit gemacht. Die Spikereifen wurden bereits auf meinem Cheetah gegen Sommerreifen gewechselt.

Jetzt können die Trails wieder abgerollt werden.

 

Die Ostertage waren in den Alpen eine Mischung von Sommertemperaturen um 25°C und Wintersport auf den Abfahrten. Zugegeben die Pisten bauten ab Mittag langsam ab und nach ca. 14:00 Uhr war nur mehr ein gescheiter "Gatsch" zu finden.

Die Tage mit der Familie waren ohne Stress und Hektik, eine wirkliche Erholung im letzten Schnee in dieser Wintersaison.

 

(hier klicken für weitere Bilder)

 

 

Bilanz für den Winter 2008/2009 auf Ski:

ca. 180.000 hm und ca. 880 km Abfahrten.

(siehe Snowrider-News).

 

 

 "Man on white"

10.01.2009

 

"Höllenstein"

18.01.2009

 

Mein "Bikeandsnow" Tage in Wagrain sind wieder Vergangenheit. Meine Fähigkeiten und Bewegungen auf den Brettern werden seit den letzten Jahren kontinuierlich schlechter und langsamer. Spass macht es aber auch nach 39 Jahren auf Ski weiterhin.

Die Wetterverhältnisse waren wie bereits zu Weihnachten gut.   Schnee war auch ausreichend vorhanden. Leider wurde mein Traum von Neuschnee über Nacht auch in diesen Tagen nicht erfüllt.

Dafür waren die Verhältnisse zum Snow- bzw. Nightride durch die ausreichend kalten Temperaturen sehr gut. Zwei Abende habe ich dann auch zum "Biken" genutzt.

 

(hier klicken für weitere Bilder)

 

"Bikeandsnow" Tour 09.01.2009

 

 "Start in das Jahr 2009"

01.01.2009

 

"Weihnachten 2008"

05.01.2009

 

Bei überwiegend schönem Winterwetter konnten wir die Pisten abrutschen.

Es gab für mich auch mal ein Ausflug in das Backcountry um neue Spuren in den Schnee zu ziehen.

Wie auf dem MTB zeigt sich leider zunehmend auch auf den Ski, das mein Alter doch deutlich seine Spuren zeigt. Es geht nicht mehr so, wie man es eigentlich gewohnt war.

In den Tagen in den Bergen fand ich an 3 Abenden auch mal Zeit für "Bike an Snow" Nightrides. Leider ist das Zeitfenster für einen Nightride nach einem Skitag sehr kurz, seitdem eine Pistensperrung ab 18:00 Uhr besteht.

Die Sperrung ist aufgrund der seit 2 Jahren durchgeführten Präparierung der Abfahrten mit Seilwinden nötig geworden.

 

(hier klicken für weitere Bilder)

 

Spuren in der Seidlalm vom Seelrider am 26.12.2008 

 

 

  

 ... Weitere Erlebnisse folgen .....

 

"Wer später bremst, fährt länger"

 Siehe auch Snowrider-News (Ski)... ...hier klicken

 

Siehe zu Seelrider auch...

 

[Home][Snowrider][Bilderauswahl][Seelrider][Forum][links]

Copyright 2005 - 2010 bikeandsnow.net Impressum Alle Rechte vorbehalten.